Malteser interkulturelle Begegnungsstätte (MiB)

Seit Ende 2019 gibt es in Ludwigshafen die Malteser interkulturelle Begegnungsstätte – kurz MiB genannt.

Ziel der MiB ist es, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund näher zusammen zu bringen.

In vielfältigen Projekten - häufig in Kooperation mit anderen Akteuren aus Ludwigshafen und Umgebung- können sich interessierte Ludwigshafener unterschiedlicher Kulturen und Herkunft kennenlernen und austauschen. Damit werden Vorurteile abgebaut und der interkulturelle Dialog gefördert. 

Die MiB wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat finanziell gefördert und in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durchgeführt

 

Sprachen-Café

Sprachen-Café

Ob Deutsch, Arabisch, Russisch oder Italienisch - egal welche Sprache Sie üben wollen, im Sprachen-Café der Malteser im Hausboot Ludwigshafen ist das möglich.

Bei einem Kaffee oder Tee können Sie in lockerer Atmosphäre neue Leute kennen lernen und ihre Fremdsprachenkenntnisse auffrischen. Das Projekt ist eine Kooperation mit dem Kulturzentrum dasHaus.

Aufgrund von Corona findet das Sprachen-Café zurzeit nicht statt. Gerne können Sie stattdessen am Online-Tandem teilnehmen. Mehr Information finden sie unter "Online-Tandem."
 

Online Tandem

Online Tandem

Auch in der jetziger Pandemiezeit machen wir Begegnungen zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und Einheimischen möglich. Ob morgens, mittags oder abends  - in den individuellen und persönlichen Gesprächen via WhatsApp, Skype oder Zoom werden Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammengebracht. Besonders für Menschen mit Migrationshintergrund sind viele Begegnungsmöglichkeiten weggefallen und somit der Bedarf an neuen Kontakten gestiegen. Machen Sie mit und kontaktieren Sie uns per E-Mail: kerttu.taidre@malteser.org 

Zum Flyer geht es hier

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

In einem Interview sprechen unsere Ehrenamtlichen über die Erfahrungen und die Wichtigkeit des Projektes. Zum Interview geht es hier

"Unser Viertel"

"Unser Viertel"

Unser Ziel ist es, die kulturelle Vielfalt in den unterschiedlichsten Stadtteilen mitzugestalten und sichtbar machen. Durch interkulturelle Aktivitäten wie beispielsweise Gärtnern oder Graffiti machen wir eine gemeinsame Gestaltung des Viertels möglich. Im August 2020 haben Jugendliche im Rahmen eines interkulturellen Graffiti-Workshops unter anderem die Wände des Comeniuszentrums gestaltet. Im nächsten Jahr 2021 sind weitere Aktionen geplant.

Lesen Sie mehr über den interkulturellen Graffiti-Workshop hier

„Welche Rolle spiele ich?“

„Welche Rolle spiele ich?“

Es finden Workshops und Vorträge zur Reflexion über vorhandene Rollenbilder von Männern und Frauen in einer interkulturellen Gesellschaft statt, wie beispielsweise der Vortrag „Vater sein in einer Migrationsgesellschaft“.

Meet & Greet

Meet & Greet

Jugendliche lernen in verschiedenen Veranstaltungsformaten Vorbilder und bekannte Persönlichkeiten mit Migrationshintergrund kennen und können Inspirationen für die eigene Entwicklung mitnehmen.

Interreligiöse Veranstaltungen

Interreligiöse Veranstaltungen

Ob ökumenischer Gottesdienst oder internationaler Festtag: Wir schaffen Bewusstsein und Akzeptanz für verschiedene Glaubensrichtungen und fördern das konfliktfreie Miteinander.

„Bist du fit in…?“

„Bist du fit in…?“

Es werden interkulturelle Trainings zur Entgegenwirkung von Konfliktpotential und Förderung eines konfliktfreien Miteinanders in der Gesellschaft angeboten, z.B. ein Training zum Thema Stressbewältigung im Alltag.

Ansprechpartner & weitere Infos

Frau Kerttu  Taidre

Frau Kerttu Taidre
Koordinatorin der Malteser interkulturellen Begegnungsstätte (MiB)
Mobil 0160-1532178
Nachricht senden