Die Tafeln in Deutschland

In Deutschland werden täglich viele Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch genießbar wären. Gleichzeitig gibt es hierzulande Millionen Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben.

Die Tafeln bemühen sich um einen Ausgleich zwischen Überfluss und Mangel. Sie sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte – kostenlos oder zu einem symbolischen Betrag.

Als Lebensmittel-Retter tragen die Tafeln auch zum Klimaschutz bei. Denn jedes Lebensmittel, das ungenutzt im Müll landet, verschwendet Ressourcen und belastet somit das Klima.

Wer beispielsweise ein Kilogramm Brot entsorgt, verschwendet gleichzeitig bis zu 950 Gramm CO2-Emissionen, die im Laufe der Herstellung anfallen. Bei einem Kilogramm Käse sind es bis zu 8,5 Kilogramm CO2, bei Rindfleisch bis zu 15 Kilogramm CO2.

Derzeit gibt es mehr als 930 Tafeln in Deutschland.

Mehr dazu unter www.tafel.de

Heidi Schmitt
Leitung Tafel Frankenthal
Tel. 06233 8898-20
Nachricht senden