Frankenthaler Tafel bleibt vorerst geöffnet

Die vom Malteser Hilfsdienst betriebene Tafel in Frankenthal bleibt nach Angaben des Stadtbeauftragten Michael Baumann vorerst weiter geöffnet, um Bedürftige auch während der Corona-Krise mit Lebensmitteln zu versorgen.

Es seien organisatorische Änderungen vollzogen worden, um den Kontakt zwischen Besuchern der Räumlichkeiten in der Mörscher Straße und den Helfern der Tafel zu verringern und damit auch eine mögliche Ansteckungsgefahr.

Baumann hält aber fest: „Wir entscheiden täglich, ob und wie es weitergeht.“

Wer die Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, erhält hier mehr Informationen.