Bistum Speyer: Verstärkung für den Malteser Demenzdienst gesucht

Im Online-Kurs bereiten die Malteser Interessierte auf ihr Ehrenamt in der Demenzbegleitung vor. (Quelle: Malteser

Die Malteser in der Region suchen neue Ehrenamtliche zur Verstärkung ihres Demenzdienstes. Am Montag, 30. August 2021, startet der 40 Unterrichtsstunden umfassende Vorbereitungskurs für künftige Helfer. Einige Plätze sind noch frei, sodass Anmeldungen von weiteren Interessierten möglich sind.

Ziel des Demenzdienstes ist die Entlastung Angehöriger und die Betreuung von Betroffenen – gerade in Corona-Zeiten eine besondere Herausforderung. Die Betreuung von Senioren mit Demenz findet normalerweise stundenweise und ganz individuell in deren häuslichem Umfeld statt. Zudem gibt es die Betreuungsgruppe „Café Malta.“ In St. Ingbert gibt es zudem die „Klinikbegleiter“ im Kreiskrankenhaus.

„Wir bieten nun bereits zum zweiten Mal eine Online-Schulung an. Mit dem erstmalig im Frühjahr durchgeführten Format haben wir gute Erfahrungen gemacht – insgesamt 13 Demenzbeleiterinnen und -begleiter aus der Region haben mit Erfolg abgeschlossen. Voraussetzung sind die Erfahrungen in der Teilnahme an Online-Videokonferenzen und eine stabile Internetverbindung“, sagt Bianca Knerr-Müller, Leiterin der Demenzdienste in der Region. „Für Interessenten, die die Schulung im Rahmen einer Präsenzveranstaltung besuchen möchten, stellen wir gern den Kontakt zu unseren Kollegen vom Bereich der sozialpflegerischen Ausbildung her“, so Knerr-Müller weiter.

Die 40 Unterrichtseinheiten des Online-Moduls finden an Wochentagen abends und an zwei Samstag-Vormittagen sowie in Form von kleinen Hausaufgaben und einer Abschlussarbeit, die ebenfalls von zu Hause durchgeführt wird, statt. Schulungsabschluss ist der 15. September.


Für Rückfragen und Anmeldungensteht Bianca Knerr-Müller gerne zur Verfügung
(Telefon 06232- 6778-20, E-Mail: bianca.knerr-mueller@malteser.org).